Sie sind hier

INDUSTRIE 4.0: VON DER VISION ZUR PRAXIS
Tag 1 9. November 2016

Die industry.tech16 auf
einen Blick zum Download

GESCHÄFTSMODELLE – SUPERLATIVEN ALS ANSPORN

Größer, schneller, stärker – und was kommt dann? Industrie 4.0 bringt eine hierarchielose Integration der horizontalen Wertschöpfungskette und der vertikalen Geschäftsprozesse. Zusammenarbeit wird zum Erfolgsfaktor, neue Geschäftsmodelle entstehen.


08:00 Check-In
09:00 Begrüßung und Eröffnung
09:05 Key Note:
„Am Puls des Erfolges – Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in Sport und Wirtschaft“
Mag. Anton Innauer, Geschäftsführer Innauer + (F)acts OG
09:50 Diskussion mit Herrn Mag. Innauer
10:10 Pause
10:25 „Neue Entwicklung: Betriebe ganz ohne Menschen?“
Prof. Johann Günther, Universitätsprofessor in China, Russland und Österreich
10:55 „FESTO@Industrie 4.0“
Dr. Cynthia Klett, Global Product Develop. & Corp. Research, Festo AG & Co. KG
11:15 „Smarte Produktion, smarte Produkte: Herausforderungen und Potenziale für Palfinger“
Martin Zauner, Global Product Manager, Digitalization, Palfinger AG
11:45 „Kooperative Sensorik für die Fabrik der Zukunft“
Detlef Deuil, Head of Productmanagement Vertical Integration, SICK AG
12:05 Business Lunch
13:05 „Industrie 4.0: Die Rolle der Automatisierungstechnik“
Univ.-Prof. Dr. techn. Andreas Kugi, Vorstandsmitglied, TU Wien – Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik
13:25 Start-up-Pitch
Moderation: Gerald Reischl
14:35 Pause

KOMMUNIKATION – GRENZEN MÜSSEN FALLEN

Vernetzung ist der Schlüssel zur Zukunft. Das „Internet of Things – IoT“ hält Einzug in die Fertigung. Kommunikation ist allgegenwärtig, Schnittstellen werden geöffnet und das gemeinsame Ziel heißt Industrie 4.0.


14:50 „Die offene Echtzeitplattform OPC UA TSN in Edge Computing und Controls“
Georg Kroiss, Business Development Manager Industrial IoT/Industrie 4.0, TTTech Computertechnik AG
15:20 „Smart Factory by MAGNA Steyr“
Dr. Wolfgang Zitz, Vice President Contract Manufacturing, Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG
15:50 „On the Way to Industrie 4.0 – Driving the Digital Enterprise“
DI Dr. Kurt Hofstädter, MBA, Leiter der Division Digital Factory, Siemens AG Österreich
16:10 „Trends in der Digitalisierung“
Univ.-Prof. Mag. Dr. Alois Ferscha, Institutsvorstand Pervasive Computing, Johannes Kepler Universität Linz
16:30 Pause
16:45 „Verlässlichkeit im Internet der Dinge“
Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr. Kay Römer, Institut für Technische Informatik, TU Graz
17:05 „Industrie 4.0 bei PHOENIX CONTACT – Theorie und Alltag“
Dr. Andreas Schreiber, Head of Industrial Automation, PHOENIX CONTACT GmbH
17:25 „Innovation 4: Gelebte Digitalisierung“
Dr. Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende, Infineon Technologies Austria AG
17:55 Abmoderation
18:05 Ende Tag eins
im Anschluss Abendveranstaltung